C1-Junioren mit Sieg im Pokal und der Meisterschaft

Hallo zusammen,
 
unsere C1 hat gestern Abend nach einem spannenden Pokalfight die 2. Runde des Saarlandpokals erreicht. Mit viel Moral und Kampfgeist konnten sich die Jungs
am Ende mit 4:5 gegen Viktoria Hühnerfeld durchsetzen.
 
Zum Spiel:
 
Wir starten recht gut in die Partie. Konnten die Gastgeber schon früh im Spielaufbau stören und somit Akzente nach vorne setzten. Die Partie war auch noch keine 10 Minuten alt da brachte
uns Taiki schon in Führung. Nach einem Steilpass kam er frei in den Strafraum und lupfte den Ball über den herauslaufenden Torwart zum 0:1. Wir blieben auch in Folge die spielbestimmende 
Mannschaft und konnten uns auch weitere Torraumszenen erspielen. Doch gleich mit dem ersten Angriff der Hausherren viel quasi aus dem nichts der Ausgleich. Nach einem Angriff auf der rechten
Seite setzte sich Ihr bulliger Mittelstürmer im Zentrum durch und machte das 1:1. Danach wirkten wir etwas verunsichert was die Hühnerfelder auch ausnutzen und wieder war es Ihr Mittelstürmer
der durch unsere Abwehrkette lief und zum 2:1 traf. Eine Partie die wir gut 20 Minuten im Griff hatten stand nun völlig auf dem Kopf. Keine 2 Minuten später hatte der Torjäger dann auch noch eine riesen Chance auf 3:1 zu erhöhen doch der Pfosten verhinderte Ihm einen Hattrick. In dieser Phase hatten wir echt Glück nicht komplett auseinander zu brechen. Es dauerte auch eine Zeit bis wir wieder Ruhe rein
bekamen und nach einer schönen Passkombination konnte sich Joshua über die rechte Seite durchsetzen und erzielte den 2:2 Ausgleich. Jetzt hatten die Hausherren wieder Ihre Probleme und keine Minute nach dem 2:2 hatte Joshua die große Chance uns noch vor der Pause wieder in Führung zu bringen doch nach dem er zwei Gegenspieler auf der rechten Seite ausspielte konnte der Torwart seinen Schuss in den Winkel noch zur Ecke abwehren.

Dann war Pause.
 
In der Halbzeit stellten wir taktisch etwas um zogen einen 6er auf die rechte Seite um deren schnellen und bulligen Mittelstürmer durch das doppeln besser in den Griff zu bekommen.
 
Nach der Pause gaben wir auch den Ton an und erspielten uns weitere Chancen aber der erneute Führungstreffer wollte einfach nicht gelingen. Die Jungs investierten bei hohen Spätsommer Temperaturen
sehr viel aber schafften es nicht sich dafür zu belohnen. So waren es erneut die Gastgeber die durch eine Unkonzentriertheit unserer Abwehr mit Ihrer ersten offensiv Aktion in Hälfte 2 das 3:2 erzielten.
Nach einem Laufduell mit dem Hühnerfelder Dauerbrenner auf der linken Seite blieben unsere Verteidiger plötzlich stehen und reklamierten beim Schiedsrichter der Ball sei im Aus gewesen dieser lies aber weiter laufen und der Stürmer hatte somit freie Bahn auf unsere Tor. Er passte den Ball in die Mitte wo sein Mitspieler ungehindert einnetzen konnte. Ein sehr sehr ärgerlicher und unnötiger Treffer der erneut das Spielgeschehen auf den Kopf stellte. Unsere Jungs fingen sich darauf aber schnell und erhöhten den Druck. Taiki bescherte uns danach mit seinem zweiten Treffer in der Partie den erneuten Ausgleich zum 3:3. Wir blieben danach auch dran die Partie noch in der regulären Spielzeit für uns zu entscheiden. Man merkte den Hausherren die intensiv geführte Partie auch im konditionellen Bereich an. Wir hatten plötzlich mehr Räume was Leonard nach einem Doppelpass nutzten konnte und zum 3:4 traf. Endlich belohnten wir uns für den riesen Aufwand den wir betrieben. Aber nach hinten war gestern bei uns echt der Wurm drin. Es dauerte keine 2 Minuten da konnten wir einen hohen Ball ins Zentrum nicht richtig klären. Der Hühnerfelder Mittelstürmer nahm das dankend an und traf zum 4:4 ! Wir bekamen
diese Rakete einfach nicht in den Griff und er hielt die Hühnerfelder im Spiel. Weiter ging es und unsere Jungs liefen  unermüdlich an um den nächsten Treffer zu erzielen. Die Hausherren waren platt agierten nur noch mit hohen Bällen auf Ihre Tormaschine die aber geblockt werden konnten. Kurz vor Schluss war es dann erneut Leonard mit einem Schuss aus der zweiten Reihe der vom Innenpfosten zum 4:5 ins Tor knallte ! Danach rief der Schiri noch 2 Minuten + Nachspielzeit in der die Jungs sich leidenschaftlich in jeden Schuss schmissen. Sie wollten die harterkämpfte Führung nicht mehr hergeben und hielten dem auch bis zum Schlusspfiff stand !
 
Fazit: Heute haben sich die Jungs den Sieg sehr hart erkämpfen müssen. Sie mussten in diesem Spiel mehrere Rückschläge einstecken zeigten dabei aber große Moral und Kampfgeist. Was mich besonders als Trainer gefreut hat war die mannschaftliche Geschlossenheit. Wir mussten vor der Partie bereits auf 5 Spieler verzichten und nach 10 gespielten Minuten kam
noch ein 6ter Spieler mit schmerzen im Oberschenkel dazu und trotzdem ging jeder der rein kam an seine Grenzen umder Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Das war ganz stark und gibt der Mannschaft sicherlich den nächsten Entwicklungsschub.
 
Bericht Denis Yener

 
Unsere C1 ist am Samstagnachmittag erfolgreich in die Qualrunde gestartet. Am Ende konnten die Jungs sich mit 0:4 bei der SG Püttlingen durchsetzten.
 
Zum Spiel:
 
Es ging gleich nach Anpfiff munter los. Die erste Annäherung auf das Gehäuse gelang den Gastgebern als Sie über die linke Seite durchkamen konnte unsere Innenverteidigung
gerade noch zur Ecke klären. Die dann aber nichts einbrachte. Wir waren um die Spielkontrolle bemüht und kamen nach den ersten Minuten auch besser rein ohne uns aber echte Torchancen zu erarbeiten.
Die erste Nennenswerte Gelegenheit hatten dann auch die Gastgeber. Nach einem hohen Ball hinter unsere Abwehrkette lief der Stürmer unseren Verteidigern im Rücken weg und alleine auf Leo zu der blieb aber Cool und konnte die Chance entschärfen. Danach fingen die Jungs sich aber endgültig und bis zur Pause ging es dann nur noch in eine Richtung. Nach einer Ecke von Taiki köpfte der einlaufende Hannes nur knapp am zweiten Pfosten vorbei. Dann war es wieder Taiki der sich mit einem Solo gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen aber beim entscheidenden Pass in die Box keinen Abnehmer fand. Die Führung lag in der Luft und nach einer weiteren Ecke war es dann soweit. Diese konnte der Torwart der Püttlingen nur abklatschen genau vor die Füße von Niklas der dann zum 0:1 traf. Wir blieben auch bis zur Pause am Drücker so gelang Melvin noch das Kunststück einen abgefälschten Schuss am leeren Tor vorbei zu schieben. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.
 
In dieser machten wir den Jungs klar, dass wir genauso weiter machen müssen. Den Gegner schon früh anlaufen um zu Fehlern zu zwingen und vor allem das Tempo bis zum Schluss hochzuhalten. Denn in den ersten beiden Testspielen ging uns in der 2.Halbzeit die Puste aus.
 
Und direkt nach Wideranpfiff kam es dann zur Szene des Tages. Wir bekamen einen Freistoß aus halblinker Position ungefähr 20 Meter vor dem Tor. Unser Kunstschütze Leonard legte sich die Kugel zurecht. Und während bei den Gastgebern wohl jeder damit rechnete das jetzt eine Flanke ins Zentrum folgt war uns allen klar, dass er es aufs Tor schießt. Und sein Schuss
( vergleichbar mit einem Kanonenschlag ) kam über die Mauer genau aufs Tor. Der Torwart war mit den Händen noch dran aber konnte nicht verhindern das der Ball unter der Latte zum 0:2 einschlug ! Besser kann man eine zweite Halbzeit nicht starten und wir blieben auch fortan die Mannschaft die das Spiel bestimmte. Durch Ballgewinne bereits in des Gegners Hälfte kamen wir
immer wieder gefählich vor deren Tor. Leonard lief über die linke Seite 2 Gegenspielern davon doch anstatt selber abzuschließen passte er dem heranlaufenden Niklas im Zentrum dieser bekam den Ball aber nicht kontrolliert. In dieser Phase gingen wir viel zu Fahrlässig mit unseren Chancen um denn es hätte gut und gerne bereits 3 oder gar 4:0 stehen können. Dann war es wieder Leonard
über die linke Seite der erneut mit Ball deutlich schneller war als die Gesamte Püttlinger Abwehr und diesmal schloss er selber ab und traf zum 0:3 ! Der Sack war zu und die frustierten Gastgeber die uns nichts mehr entgegen zu setzten hatten wurden nun ruppiger in Ihrer Gangart. Niklas musste dann nach einem Tritt verletzt runter. Und auch die letzte Szene des Spiels ging wieder von Leonard aus. Er beschäftigte auf links 3 Gegenspieler lief dann ins Zentrum dort passte er auf Taiki der rechts angelaufen kam den Ball aber nicht richtig traf. Die Kugel landetete vor Melvin´s Füße der aber von einem Verteidiger zugestellt war er spielte den Ball noch mal zurück zu Taiki der dann im zweiten Versuch zum 0:4 Endstand traf. Dann war Schluss !
 
Fazit: Ein gelungener Auftakt in die Qualirunde und auch ein hochverdienter Sieg weil wir über weite Strecken die klar bessere Mannschaft waren. Trotzdem sollten wir jetzt genauso wenig in Euphorie verfallen wie nach den Testspiel Niederlagen in Panik. Die Wahrheit liegt zur Zeit wohl irgendwo in der Mitte. Wir befinden uns als jüngere Jahrgang in einem Entwicklungsjahr wo es darum
geht die Herausforderungen anzunehmen und daran zu wachsen. Das dabei auch Rückschläge auf uns zu kommen werden ist in
einem Entwicklungsprozess völlig normal.
 
Weiter geht es für uns bereits am Dienstag Abend im Saarlandpokal. Dort sind wir um 18:00 Uhr bei der Viktoria Hühnefeld zu Gast.
 
Bericht Denis Yener
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner